Schulung - Qualifizierung - Weiterbildung
Zielgerichtet. Praxisnah. Individuell.

Teilnahmebedingungen

Teilnahme­bedingungen für Schulungen

Anmeldungen:
Anmeldungen für Veranstaltungen müssen in schriftlicher oder elektronischer Form (Internet, E-Mail) vorgenommen werden. Mit der Anmeldung werden die Teilnahmebedingungen anerkannt.

Bestätigung/Rechnung:
Eingehende Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet und durch Übersendung einer entsprechenden Rechnung über die Teilnahmegebühr oder in anderer geeigneter Form bestätigt. Die berechneten Teilnahmegebühren sind sofort ohne Abzug fällig.

Fördermittel:
Die Beantragung und die Gewährung etwaiger Fördermittel für Schulungsver­anstaltungen liegt in der Verantwortung des Anmeldenden. Hinweise des Schulungs­veranstalters auf ggf. bereitstehende Fördermittel sind in jedem Fall unverbindlich. Soweit Fördermittel gewährt werden, hat der Anmeldende entsprechend den jeweili­gen Förderrichtlinien Zuwendungsbescheide o. ä. dem Schulungsveranstalter spätes­tens bis zum Beginn der bestätigten Schulungsveranstaltung vorzulegen.

Rücktritt:
Der Rücktritt von einer bestätigten Kurs-/Seminarteilnahme hat in gleicher Form zu erfolgen wie die Anmeldung. Ein Ersatzteilnehmer kann vor Veranstaltungsbeginn be­nannt werden, sofern dieser die etwaigen Teilnehmervoraussetzungen erfüllt. Bei einem Rücktritt, der später als 7 Werktage vor Lehrgangsbeginn erfolgt, bei Nichtantritt oder bei Abbruch der Teilnahme ist die gesamte Gebühr zu bezahlen.

Absagen:
Der Schulungsveranstalter behält sich vor, Veranstaltungen abzusagen, sofern eine Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird oder ein Referent nicht zur Verfügung steht. Muss eine Veranstaltung aus Gründen, die der Schulungsveranstalter zu vertreten hat, ausfallen, so werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren voll zurückerstattet. Weiter­gehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Haftung:
Für Schäden - gleich aus welchem Rechtsgrund - haftet der Veranstalter nur im Falle vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Verursachung seitens seiner gesetzlichen Ver­treter oder Erfüllungsgehilfen oder im Falle fahrlässiger Verletzung von Kardinal­pflichten oder vertragswesentlichen Pflichten. Bei Verlust, Beschädigung oder Diebstahl von Gegen­ständen der Teilnehmer bleibt die Haftung ausgeschlossen.

Verbraucher­streitbeilegungsgesetz:
Wir nehmen am Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil und sind hierzu auch nicht verpflichtet.

Gerichtsstand:
Gerichtsstand ist Freiburg im Breisgau.

Stand: Februar 2021

Ihre Kontaktaufnahme

Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Kontaktaufnahme

* Pflichtfeld