Schulung - Qualifizierung - Weiterbildung
Zielgerichtet. Praxisnah. Individuell.

Fahrlehrerausbildung Klasse B/BE

Fahrlehrer:in werden:
Mit der Grundausbildung B/BE geht es los. Mit einem Mix aus praktischen und theoretischen Themen aus den Bereichen Recht, Technik, Pädagogik und Verkehrsverhalten erhalten Sie eine gute Grundlage. Wir legen hier viel Wert auf eine abgerundete Ausbildung. Bei der Prüfungsvorbereitung können Sie auf Übungen und Vorprüfungen zugreiffen. Nach bestandenen Fahrlehrerprüfungen der Klasse BE können Sie weitere Fahrlehrererlaubnisklassen oder berufsbezogene Qualifikationen erwerben.

Zukunftssicher:
Dadurch, dass die Bundeswehr seit Jahren keine Fahrlehrer mehr auf den Markt spült, haben wir eine massive Unterdeckung an Fahrlehrern. Das Durchschnittsalter der Fahrlehrer liegt bei ca. 56 Jahren. Die Mobilität ist im Wandel. Nur Fahrlehrer sind in der Lage die Ausbildung und die Einweisungen in die neuen Antriebskonzepte zu geben. Es wird verschiedene Konzepte im Bereich der Fortbewegungsmöglichkeiten je nach Urbanisation geben. Die Beratungen dazu werden zukünftig auch Fahrlehrer übernehmen können. Die Verkehrssicherheit und der Individualverkehr ist in Deutschland ein sehr hohes Gut. Sich ständig verändernde Vorschriften und Bestimmungen werden zukünftig eine Weiterbildung aller Kraftfahrer in regelmäßigen Abständen notwendig machen.


Das erwartet Sie als Fahrlehrer:

  • Gute Bezahlung
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Faire Bezahlung, denn die Fahrschulbranche unterscheidet nicht nach Geschlechtern
  • Gute Aufstiegsmöglichkeiten. Zum Beispiel: Erweiterungskurse Klasse A, CE und DE, Sicherheitstrainer, Moderator, Referent, Energiespartrainer, Mobilitätsberater, Einsatz in der Aus- und Weiterbildung von Kraftfahrern

Inhalte & Ablauf

Ausbildungsinhalte:   

  • Fahreignung, Fahrtüchtigkeit und Fahrverhalten
  • Verkehrswahrnehmung, Gefahrenlehre
  • Fahraufgaben
  • Verkehrsrechtliche Vorschriften
  • Fahrzeugtechnik, Fahrphysik, Fahrassistenzsysteme
  • Fahranfängervorbereitung
  • Fahrpraktische Grundlagen
  • Prüfungsvorbereitung

Zeitlicher Ablauf der Ausbildung:

+ 8 Monate Vollzeitlehrgang 
+ 4 Monate Ausbildung in einer Ausbil­dungsfahrschule
+ 1 Monat  Prüfungsvorbereitung und Prüfungen*                 
= ca. 13 Monate für die gesamte Ausbildung 

*Aufteilung in drei Teilprüfungen

Die Prüfung wird vor dem Regierungspräsidium Stuttgart abgelegt und besteht aus den folgenden Teilen:

  • Fachkundeprüfung schriftlich (300 Minuten)
  • Fachkundeprüfung mündlich (30 Minuten)
  • Fahrpraktische Prüfung (60 Minuten)
  • Lehrprobe Theorie (ca. 45 Minuten)
  • Lehrprobe Praxis (ca. 45 Minuten)

Anforderung:

  • Mindestalter: 21 Jahre zum Zeitpunkt der Erteilung der Fahrlehrerlaubnis
  • Körperliche und geistige Eignung
  • Zuverlässigkeit: Ärztliches Zeugnis, Auszug aus dem Fahreignungsregister und Führungszeugnis der Belegart 0
  • Berufsausbildung: Eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder gleichwertige Vorbildung*
  • Sprachkenntnisse: Ausreichend Deutsch in Wort und Schrift
  • Vorbesitz Fahrerlaubnis: Fahrerlaubnis Klasse BE
  • Fahrpraxis: Bis zum Zeitpunkt der Erteilung der Fahrlehrerlaubnis Klasse BE, 3 Jahre auf Fahrzeugen der Klasse B
  • Ausbildung: ca. 13 Monate in Vollzeit

Amtlich anerkannte Fahrlehrerausbildungsstätte

Ihr Kontakt countabovethefold 2

Uwe Moll

Projektleiter Fahrlehrerausbildungsstätte

Tel.: 0761 70864-46

Tel.: 01522 2556943

u.moll@bvbgmbh.de

* Pflichtfelder

Ihre Kontaktaufnahme

Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Kontaktaufnahme

* Pflichtfeld